Orthopädische Praxis
Orthopädische Praxis

Behandlung

In unserer Praxis bieten wir ein breites Spektrum an konservativen Behandlungsmöglichkeiten.

Details sind noch im Aufbau, daher in Kürze ein paar Highlights:

1) Ultraschallgestützte Injektionen der Wirbelsäulengelenke

Vorteil im Vergleich zur konventionelen Computertomographie geführten Injektionen: Keine Strahlenbelastung

(DIe PRT =periradikuläre Injektionen bleiben weiterhin eine CT Behandlung, da man mit dem Ultraschall diese tiefere

Etage nicht mehr kontrollieren kann)
Die Nadel wird durch einen Führungszusatz (der am Ultraschallkopf befestigt ist) bis zum Wirbelgelenk geführt

2) Chirotherapie

Eine Technik mit der man Gelenke (meistens der Wirbelsäule) von einem Zustand der Unbeweglichkeit

wieder in die Bewegung bringt.

Fälschlicherweise und häufig benutzt man die Ausdrücke: "verrenken", "ausrenken", "einrenken".

Dies verursacht dem Laien ein bedrohliches gedankliches Bild / Vorstellung und in Zusammenhang

mit dem quälenden Schmerz, die Beweglichkeitsunfähigkeit und die eventuellen weiteren Störungen, die durch eine

Blockierung ausgelöst werden können, werden das Angsterlebnis und folglich weitere Muskelverspannungen potenziert.

Daher ist für den Patienten wichtig die Funktionsweise der Blockierungen zu verstehen und zu wissen,

daß es sich hierbei nicht um eine echte Krankheit (die mit einer körperlichen Veränderung einhergeht) handelt,

sondern um eine vorübergehenden Funktionsstörung (Unbeweglichkeit) von einem oder mehreren Gelenken,

die mittels der Chirotherapietechnik zum Normalzustand behandelt werden kann.

Da es sich bei Blockierungen nicht um körperliche Veränderungen handelt, ist es auch nicht möglich diese mit einem

bildgebenden Verfahren darzustellen. Nichts desto trotz ist aus Vorsorgegründen (um andere mögliche Krankheiten

auszuschliessen, die eine Gefahr für den Patienten darstellen könnten) notwendig vor dieser Behandlung

ein einfaches Röntgenbild anzufertigen.
3) Kinesio-Taping

4) Ionen-Induktions-Therapie
5) Akkupunktur

6) Knorpelschädenbehandlung mittels knorpelschützenden Injektionstherapien

Welche Behandlungsmöglichkeiten für den einzelnen Patienten in Frage kommen, hängen im wesentlichen

von dem Zustand des Knorpels ab.

7) Muskelstimmulationsbehandlung (z.B. nach Operation)
Seit Oktober 2011:

Eine neuartige Bandscheibenvorfall - Behandlungsmöglichkeit ohne Operation oder Spritzen mittels eines computergesteuerten Distraktionsgerätes
.
Wir verweisen auf die Homepage des Herstellers: http:\\www.spine-med.de

Hier finden Sie uns

Orthopädische Praxis
Fuhlsbüttler Str. 145
22305 Hamburg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

 +49 40 610 288

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Praxis Dr. med. P. Doukas | Fuhlsbüttler Strasse 145| 22305 Hamburg | Telefon 040 - 610 288 | praxis.doukas@gmx.de